vom Thinnetal zum Bergwrk Villanders von Bergwerk Villanders

vom Thinnetal durch das alte Bergbaugebiet zum Bergwerk Villanders

Nicht nur für Hobbymineralogen ist diese Wanderung interessant, sondern sie ist auch landschaftlich sehr lohnend. Das Bergwerk Villanders war eines der bekanntesten und ertragsreichsten Bergwerke in Tirol und es reicht urkundlich ins 12. Jh. zurück. Es werden Führungen im Stollen angeboten, die ein unvergessliches Erlebnis sind. Informationen und Anmeldungen unter www.bergwerk.it.

Tourenverlauf:
Von Klausen fahren Sie mit dem Auto über das Thinnetal Richtung Latzfons, bis zum Gasthaus “Mühlele”, ca. 5 km. Von dort wandern Sie zu Fuß über die Brücke, hinauf nach St. Anna, wo es rechts auf der Forststraße weitergeht bis links ein Steig abzweigt, Hinweisschild – “Samberger-Hof”. Dem Steig folgend erreichen Sie die Forststraße, die rechts direkt zum Bergwerk Villanders führt. Vom Gasthaus “Mühlele” aus kann man auch Richtung Schloss Garnstein der Markierung 3 folgend in mehreren Windungen durch den Wald nach St. Anna gelangen. Die Wege sind stets gut markiert und eine Orientierung ist auch ohne Wanderkarte meist möglich.

 

Name:vom Thinnetal zum Bergwrk Villanders
Anfahrt:
Tourenlänge:3224 m
Höhenleistung Aufstieg:482 m
Höhenleistung Abstieg:23 m
Gehzeit: 1 h 30 m
Wegnummer: 2, 3, Erzweg
Wegart: schwieriger Wanderweg


© 2007 Autonome Provinz Bozen - Südtirol