von Villanders zum Bergwerk Villanders von Bergwerk Villanders

von Villanders über St. Anna zum Bergwerk Villanders

Nicht nur für Hobbymineralogen ist diese Wanderung interessant, sondern sie ist auch landschaftlich sehr lohnend. Das Bergwerk Villanders war eines der bekanntesten und ertragsreichsten Bergwerke in Tirol und es reicht urkundlich ins 12. Jh. zurück. Bis 1942 wurde hier nach Kupfer, Zink, Blei und Silber geschürft. Die Stolleneingänge liegen in einem sehr unwegsamen Gelände. Es werden Führungen im Stollen angeboten, die ein unvergessliches Erlebnis sind. Informationen und Anmeldungen unter www.bergwerk.it.

Tourenverlauf:
Vom Dorfplatz an der Kirche vorbei auf steilem Steig zur 2.Kehre der Almstraße. Hier rechts ab nach Gravetsch. Von Gravetsch führen 2 parallele Wanderwege durch den schönen Wald nach St.Anna. Beide Wege vereinigen sich, kurz bevor man die Walddichtung mit der Kapelle erreicht. Bei der Kapelle beginnt der Weg, der zum Bergwerk Villanders (1300m)

 

Name:von Villanders zum Bergwerk Villanders
Anfahrt:
Tourenlänge:3523 m
Höhenleistung Aufstieg:456 m
Höhenleistung Abstieg:12 m
Gehzeit: 1 h 30 m
Wegnummer: Keschtnweg, 3, 3B, 21, Erzweg
Wegart: mittelschwieriger Wanderweg
Eigenschaft: Stufen


© 2007 Autonome Provinz Bozen - Südtirol